Jahresabschluss 2020

Der Jahresabschluss 2020 für die Stiftung „Maria am Wasser“ ist fertig. Dank Ihrer Spendenfreudigkeit können alle unsere Projekte fortgeführt werden. An erster Stelle steht weiterhin die Mitfinanzierung der Pfarrstelle, diese ist durch das Spendenaufkommen und die Erträgnisse aus dem Depot für die nächsten zwei Jahre gesichert.

Der Jahresüberschuss beträgt per 31.12.2020 27.058,28 €. Dieser Überschuss wird in Rücklagen überführt, die teils gebunden und auch frei sind – frei in dem Sinne, dass sie nur für den in der Satzung der Stiftung definierten Zweck eingesetzt werden können.

Rücklagen

Konkret wurden folgende Rücklagen gebildet bzw. aufgestockt:

  • 24.000,00€ in die gebundene Rücklage Pfarrstelle
  • 3.058,28€ in eine freie Rücklage

Noch aus den Vorjahren bestehen gebundene Rücklagen in Höhe von:

  • Kirchenmusik 1.000,00€
  • Jugend- und Gemeindearbeit 2.500,00€

Wenngleich unser Augenmerk derzeit auf Spenden ausgerichtet ist, so freuen wir uns sehr über eine Zustiftung für ein weiteres Teil unseres Stifterfensters.

Wie alle Stiftungen beeinträchtigen die niedrigen Zinsen auch unsere Ertragslage. Für uns hat die Sicherheit des Stiftungsvermögens höchste Priorität. Gleichzeitig wollen wir aber auch das Stiftungsvermögen nach ethischen Gesichtspunkten anlegen. Dazu berät uns die Bank für Kirche und Diakonie, sie nutzt einen Nachhaltigkeitsfilter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.