Finanzierung Pfarrstelle gesichert

Das erste Jahr mit unserer neuen Pfarrerin Maria Heinke-Probst ist schon wieder Geschichte. Seit November 2018 ist sie in der Kirchgemeinde „Maria am Wasser“ in Hosterwitz-Pillnitz im Dienst, am 1. Advent 2018 wurde sie offiziell eingeführt. Die Stiftung „Maria am Wasser“ hatte zugesichert, für 25% der Kosten der Pfarrstelle aufzukommen. Die Aufrufe der Stiftung nach Spenden zur Mitfinanzierung fielen auf fruchtbaren Boden. Heute haben wir den Beitrag für das zweite Halbjahr 2019 an die Kirchgemeinde überwiesen. Damit ist die Finanzierung der Pfarrstelle gesichert.

Das ganze funktioniert nur durch die große Spendenbereitschaft unserer Gemeinde, aber auch von Förderern aus anderen Gemeinden. Als wir davon sprachen, diese 25% über Spenden zu finanzieren, waren sehr viele skeptisch. Aber diese Leute kannten unsere Gemeinde nicht! Wir sind stolz und dankbar.

Neben der Mitfinanzierung der Pfarrstelle konnten wir auch noch finanzielle Unterstützung für die Gemeindeausfahrt nach Prag am 3. Oktober und für die Bachkantate „Actus tragicus“ am Ewigkeitssonntag leisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.